Erlebnispädagogisches Seminar in Gailhof

Im Oktober 2014 verbrachten alle fünf Klassen unserer einjährigen Berufsfachschule Wirtschaft für Realschulabsolventinnen und –absolventen 2 ½ Tage im Jugend-, Gäste und Seminarhaus Gailhof in der Wedemark. Die Schülerinnen und Schüler nahmen in Begleitung ihrer Klassenlehrkräfte an einem erlebnispädagogischen Seminar zur Gruppenfindung und Stärkung der sozialen Kompetenz teil.
Unter Anleitung professioneller Teamtrainer absolvierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer herausfordernde Übungen und Spielsituationen zum Thema „Vertrauen“ und „Teamfähigkeit“. Anschließend reflektierten sie über ihr Engagement und ihre Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung für die Zielerreichung in einem Team. Für alle Schülerinnen und Schüler waren die Tage in Gailhof erlebnis- und lehrreich.

Wie Tarzan im Regelwald – Berufsfachschüler der BBS 11 überwinden ihre persönli­chen Grenzen

Einen etwas anderen Schulstart erlebten unsere neuen Schülerinnen und Schüler der ein- und zweijährigen Berufsfachschulklassen. Organisiert und begleitet durch Ihre Klassenlehrerteams erlebten unsere sieben Klassen einen aufregenden und abwechslungsreichen Tag im Seilgarten in der Eilenriede Hannovers.
Im Vorfeld wurden die Gruppen schon in der Schule von ihren Klassenlehrern auf den Besuch eingestimmt: Ungewohnte Schwierigkeiten in noch fremderen Terrain hoch oben in den Bäumen der Eilenriede können zu Unsicherheiten und Stress bei den Kletterern führen und sie schnell an ihre persönlichen Grenzen bringen. So nahmen sich alle Schülerinnen und Schüler fest vor, diese zu überwinden und den „inneren Schweinehund“ zu besiegen.
Und so ging es erst mal ganz locker los, der betreuende Sozialarbeiter vom Seilgarten Han­nover hat mit Vorübungen auf festem Boden die Gruppe in ihrer Teamfähigkeit gestärkt, da­mit auch jeder dem anderen hilft und man sich untereinander abspricht. Auch in schwindelerregender Höhe in den Baumwipfeln fanden Einzel- und Partnerübungen statt, natürlich stets bestens gesichert durch das Fachpersonal des Seilgartens.
Zum Abschluss wurde das sogenannte „Eichhörnchen“ gespielt. Dabei wurde jeder Kletterer von der restlichen Klassengemeinschaft in die Höhe gezogen. Das bei dieser Übung entgegengebrachte Vertrauen lässt verheißungsvoll in die Zukunft blicken. Durch die tolle Veranstaltung ist es allen Klassen gelungen, schon in den ersten gemeinsamen Unterrichtswochen Barrieren zwischen den Schülerinnen und Schülern zu sprengen, die Teambildung zu fördern und eine weitere tolle Lebenserfahrung zu sammeln. Der Tag im Seilgarten war ein voller Erfolg!

Blut spenden – Leben retten! Wenn Blutspenden Schule macht: 13. Blutspendeaktion der BBS 11 am 25. November 2014

Die Berufsbildende Schule 11 ruft alle Schülerinnen und Schüler aber auch alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf, ab 09:00 Uhr an der jährlichen Blutspendeaktion, in Zusammenarbeit mit dem DRK-Blutspendedienst Springe, teilzunehmen. Jeder, der gesund und bereits 18 Jahre alt ist und mindestens 50 kg wiegt, darf spenden. In den Tagen vorher werden alle Klassen genau informiert und zukünftige Spender können sich anmelden.

Mit dem Plattbodenschiff auf dem Ijsselmeer

Die Klassenfahrten der fünf 11. Klassen des Beruflichen Gymnasiums führte mit den Klassenlehrern nach Holland an das Ijsselmeer. Dort wurde bei Wind und Wetter eine Woche auf einem traditionellen Plattbodenschiff von einem Hafen zum nächsten gesegelt. Von Hagel, Gewitter und Sturm bis Windstärke 9 (zum Glück im Hafen) bis zu schönem Sonnenschein wurden unter Anleitung der Skipper und Maats morgens die Segel gesetzt und abends im nächsten Hafen wieder eingeholt. Tagsüber wurde bei den Segelmanövern geholfen. Durch die Teamarbeit, das Kochen in Kochgruppen und das gemeinsame Zusammensitzen und Spielen wurden die Klassengemeinschaft sehr gestärkt. Die Schüler aller Klassen sind sich einig:
Eine richtig gelungene Klassenfahrt.

Lesung in der Jüdischen Gemeinde

Tor der Tränen:

Lesung von Schülerinnen und Schülern unserer Theater-AG in der Jüdischen Gemeinde (Norbert Prager Saal, Haeckelstraße 10, 30173 Hannover) am Montag, den 13. Oktober 2014 um 19:30 Uhr

lesung

 

Lehrerfortbildung: Versicherungsunternehmen stellen ihre Ausbildungskonzepte vor

Am Montag, 29. September 2014, fand in den Räumen des Berufsbildungswerks der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV) e.V. Hannover eine Lehrerfortbildung der Bildungsganggruppe Versicherungen statt.

Die Veranstaltung, die von Herrn Tegtmeier vom BWV hervorragend organisiert wurde, trug das Thema „Versicherungsunternehmen stellen ihre Ausbildungskonzepte vor“. Vorgestellt wurden detailliert die Ausbildungskonzepte der R + V Versicherung AG von Frau Wilkens, der LVM Versicherung durch Herrn Schellert und Herrn Nolte sowie der Talanx Service AG durch Herrn Kumm. Neben den Lehrerinnen und Lehrern unserer Schule folgten auch Vertreter zahlreicher Ausbildungsbetriebe aus der Versicherungsbranche den hochinformativen Vorträgen der jeweiligen Dozenten.

Die rundum gelungene Veranstaltung machte einmal mehr die gute und enge Zusammenarbeit zwischen Berufsschule, Versicherungsbetrieben sowie dem BWV Hannover deutlich.

Unsere Berufsfachschulklassen BF 1411 und BF 1412 auf Kennenlernkurs

Unter dem Motto “Damit eine Klasse klasse wird” sind alle Schülerinnen und Schüler der Unterstufe unserer Berufsfachschule Wirtschaft in der Zeit vom 22. bis 26. September 2014 in Begleitung ihres jeweiligen Klassenlehrerteams und unserer Schulsozialarbeiterin professionellen Teamern gefolgt.

Verantwortung für mich und andere übernehmen, miteinander kommunizieren sowie meine / unsere Ziele realisieren waren die zentralen Themen der abwechslungsreichen Woche im Jugend-, Gäste- und Seminarhaus Gailhof in der Wedemark, direkt vor den Toren Hannovers. Das Ziel dieses erlebnispädagogisch ausgerichteten Sozialtrainings war somit das intensivere Kennenlernen im Klassenverband, das Zusammenwachsen als Team sowie das nachhaltige Stärken des Selbstbewusstseins der Schülerinnen und Schüler.